design by zitapage
   
  Muslimfeder
  Die Feder - Gedichte
 
Die Feder

Die Tinte steigt über des Blutes Wert
Im Islam wird sie daher geehrt
Eine Feder! Mit der, der Erhabene uns lehrt

Federleicht ist es zu schreiben ein Wort
Eindringen soll es in des Herzens Heiligen Ort
Dort soll es fruchten und dich verwandeln
Ermutigen in ihrem Sinne zu handeln
Recht zu bekunden und zu siegen übers Schwert!






Islamische Einheit

Solang wir am Leben bleiben
Werden wir Wahrheit verbreiten
Oh Gott gib uns die Kraft dazu
Mög'st Du uns zur Einheit leiten

Das ist die Einheit des Islam
Folgt dem Vertreter des Imam
Sayyid Khamenei ist jener Mann
Beweist so euren wahren Imaan





Auf dem Sande Kerbalas

Meine Gefährten schlafen alle
auf dem Sande Kerbalas
Baano trauert, schluchzt und weint
auf dem Sande Kerbalas

Hätt' ich'n Schleier, würd dich bedecken
oh wie heiß die Sonne scheint
liegt doch Akbars junger Körper
auf dem Sande Kerbalas

Fand kein' Schlaf, so lang sie nicht
auf des Vaters Bruste ruht
wie soll Sukaina heut' Nacht schlafen
auf dem Sande Kerbalas

Verbrannt ist deine Wiege Asghar
aber das ist doch egal
komm ich sing' dir ein Schlaflied
auf dem Sande Kerbalas

Die Qual des Durstes wuchs noch an
bei den Kindern von Hussain (a.)
als der Feind Wasser vergoß
auf dem Sande Kerbalas

Der Schleier war dir immer heilig
gib deinen Umhang oh Abbas
Deine Schwester sitzt bloßen Hauptes
auf dem Sande Kerbalas

Jeder Tag ist Aschura und
jeder Ort ist Kerbala
die ganze Welt ist heut' nur noch
auf dem Sande Kerbalas

Bin Aqil ist heut' Khamenei
und der Mahdi (a.) ist Hussain (a.)
lasst die beiden nicht im Stich
auf dem Sande Kerbalas

Meine Gefährten schlafen alle
auf dem Sande Kerbalas
Baano trauert, schluchzt und weint
auf dem Sande Kerbalas





72 Lichter

Der Himmel ist voller Wolken
es regnet in strömen Blut
es ist dunkel, die Erde zitter und bebt
als sei sie in wilder Wut

Heute wurden 72 Lichter gelöscht
um Allahs Licht zu entzünden
um ein Haar wär es ausgegangen
doch 72 wussten es anzuzünden

Gottes Licht brennt jetzt immer und ewig
mit dem Licht Gottes lebt die Trauer fort
die Trauer um die zweiundsiebzig.






Wieso kommst Du nicht zurück?

Wie lange wart ich am Zelteingang
mit Tränen die Augen gefüllt
mein Wunsch ist, komm zurück Asghar,
wieso kommst Du nicht zurück?

"Bei Allah, erlaub mir zu kämpfen"
sagte mir Dein kindlicher Blick
"siegen werde ich, liebe Mutter!"
wieso kommst Du nicht zurück?

Der Pfeil traf deinen zarten Hals
zur Mutter sahst Du nicht zurück
was hinderte Dich daran, Asghar?
wieso kommst Du nicht zurück?

Jene die in Kerbala fielen
zu den Zelten trug der Schah sie zurück
Schah Hussain kommt einsam wieder
wieso kommst Du nicht zurück?

Nach Dir geschah nun dies Asghar:
der Zalim des Schahs Kehle durschnitt
die Zelte verbrannt, der Hijaab geraubt
wieso kommst Du nicht zurück?

Diese Prüfung voller Trauer und Schmerz
Asghar, bei Allah, komm bitte zurück
so weinte eine Mutter und rief ihr Kind:
wieso kommst Du nicht zurück?





Die Feder


Ich ward gelehrt
dadurch geehrt
mein Wissen wurde stark vermehrt
zu schreiben durch die Feder.

Die Feder ist ein Wunderwerk
man schreibt durch sie und wird gestärkt
im Kampfe gegens Schwert.

Das Schwert ist zur Gewalt bereit
Die Feder lehrt uns und befreit
Das Schwert wird oft genutzt im Streit
Die Feder bildet Einigkeit.





Spirituelle Nacht

Gottes ist die höchste Macht
ebenso die schönste Pracht
zu wenig wird seiner gedacht
drum hat man sich nun ausgedacht
und auch drüber nachgedacht
zu verbringen eine Nacht
in der die liebe oftmals lacht
genannt war dies spirituell
ebenso war´s eine Quell
zu suchen nach der höchsten Liebe
Diese ist durch Gott gegeben
er schenkte uns all´n das Leben
lehrte und beschenkte uns
führte sowie lenkte uns
so gebührt ihm aller Dank
und wir werden so stark krank
krank nach seiner Liebe.






Heute sind wir erschienen...

Heute O Zahraa sind wir erschienen, an Aschura
Gedenken deinen Sohn Hussein, der da stand in Karbala

Es lehrte uns Rasul-Allah
Liebet meinen Sohn Hussein
Lasset ihn niemals allein
Denn jederorts ist Karbala


Heute O Zahraa sind wir erschienen, an Aschura
Gedenken deinen Sohn Hussein, der da stand in Karbala

Es sagte uns Rasul Allah
Hussein wird meinen Weg gehn`
Lasst ihn nicht alleine flehen
Sonst wird es euch schlecht ergehn`
Denn jeder Tag ist Aschuraa


Heute O Zahraa sind wir erschienen, an Aschura
Gedenken deinen Sohn Hussein, der da stand in Karbala

Stehet auf für Gerechtigkeit
und des Menschen Heiligkeit
Gutes Tun und Schlechtes verwehren
Dies sind von Karbala die Lehren


Heute O Zahraa sind wir erschienen, an Aschura
Gedenken deinen Sohn Hussein, der da stand in Karbala

Khamenai hat uns gelehrt
Die Feder ist unser Schwert
So bewahret ihren Wert
Bis der Mahdi wiederkehrt


Heute O Zahraa sind wir erschienen, an Aschura
Gedenken deinen Sohn Hussein, der da stand in Karbala





An das Herz...


Glühe du armseliges Herz glühe
In Gedenken des Einen erblühe

Trenn` dich vom Diesseits und der Welt
Und sei ein Funken, der die Finsternis erhellt

Ertränkt in der Sehnsucht zum Wender der Herzen
Und erleuchtet durch die reinen 14 Kerzen

Lass nicht ab von ihrem Gedenken
Lass sie dich führen und lenken

Ergebe dich in den Händen deines Imam
Den Behüter und Beschützer des Islam

Der dich bewahrt vor Heuchelei und Ignoranz
Es ist Imam Khamenai, unser Glanz

Lass dich von seinem Mantel bedecken
Und dich erneut zum Leben erwecken

Hab keine Furcht, du musst dich nicht verstecken
Doch behüte dich davor deine Treue je zu beflecken

In seinem Schatten mögest du stets wandeln
Wie er achte darauf, stets zu handeln

Im Lichte Muhammads zu lieben
In Namen Alis erhebe dich gelehrt

Nur so erkennst du des Islam Wert
Und wie Hussein zu stehen und zu siegen






Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

Wenn die Erde erschüttert wird,
Und die Erde ihre Lasten herausgibt,
Und der Mensch spricht: «Was ist mit ihr?»
An jenem Tage wird sie ihre Geschichten erzählen; (99:1-4)


Wenn die Erde von Karbala ihre Geschichte erzählt:

Ich erzähl dir was geschah,
am Tag von Aschura,
mit Sayyid-al-Shuhada
dem Liebling von Zahraa!
Er bekam Briefe aus Kufa.

Sie schrieben: „Oh Aba Abdillah!
Die Schwerter stehen für dich Bereit;
Komm und nutze deine Zeit.
Bekämpfe den Sohn von Muawiya.

Sein Unheil wird zu viel.“
Er schickte Muslim ibn Aqil.
18.000 schwören ihm die Treue.
Doch freu dich nicht zu frühe,
sie betrogen ihn aufs neue.
Hussein machte sich die Mühe.

Der Islam war in Gefahr,
er ganz allein in Karbala.
Keine Helfer war´n mehr da
nur sein Glaube an Allah.

Er versuchte mit ihnen zu reden,
er sagte: „Bin ich nicht die Blume eures Propheten?“
Doch sie wollten ihn nicht hör´n.
Sie wollten den Islam zerstör´n.

Er bekämpfte ihren Wahn.
Und beschützte den Islam.
Er starb mit 72 Mann
Dennoch war er es der gewann.

Denkt immer:
Ach wär ich doch dabei.
Aber vergesst nie:
Die Anstrengung ist nicht vorbei.
Die Anstrengung geht weiter
gegen die Tyrannei.
Folgt eurem Leiter:
Imam Khamenei.

Wartet auf seine Befehle.
Opfert ihm Leib und Seele.
Denn jeder Tag ist Aschura
Überall ist Karbala.
Es gibt keinen Gott außer Allah!

Er weiß alles was geschieht!
Es ist der den Niemand sieht!
Es ist Allah dem nichts entgeht
Und Muhammad ist sein Prophet.






Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala

1.
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala

Es ruft das heilige Grab von Kerbala
Es ruft der Ort von Sayed al-Shuhada
Es ruft der Weg der treuen Märtyrer
Es ruft selbst Hussain aus Naynawa

Ja, das ist der Ort wo Zweiundsiebzig gefallen sind
Der Ort wo Hussain alles gab, auch sein kleines Kind
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala



2.
Ist Frieden nach dem Mord an Hassan und Hussain?
Ist Frieden nach dem Tod vom Kinde von Hussain?
Ist Frieden nach dem Mord an Sayyida Zainab?
Ist Frieden nach der Qual von Sayyid al-Sajjad?

Sind die Kinder wieder mit den Müttern vereint?
Ist denn Zainul Abedin von den Ketten befreit?
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala



3.
Ist nach Hussain Mord und Totschlag getilgt?
Die Welt nicht mehr mit Hass und Zwietracht erfüllt?
Die Wellen von Gewalt und Folter überwunden?
Die Unterdrücker von Kerbala heut verschwunden?

Bei Gott es gibt sie noch – und wie es sie noch gibt
Der Fluss der Tränen ist auch heute nicht versiegt
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala



4.
Auch heute wird ein Akbar vom Schmerze gequält
Auch heute das Lebensflämmchen flackernd ausgeht
Auch heute surrt des Mörders verderblicher Pfeil
Auch heute lodert das Feuer in der Wiege ohne Heil

Vor den Augen auch heute dieses schreckliche Elend
Ein ermordeter Säugling in Hussains Armen so quälend

Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala


5.
Auch heute prasselt ein Pfeilregen auf Qasim nieder
Auch heute wehrt sich ein Kind gegen Tausend Krieger
Auch heute durchbohrt die Brust der ungerechte Speer
Auch heute ist einer trauernden Mutter Schoß leer

Mit großem Kaliber tötet man die Kinder auch jetzt
Damals wie heute werden Körper in der Luft zerfetzt
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala



6.
Auch heute hallt der Ruf von den trockenen Lippen
Auch heute wird Sukaina geschlagen in die Rippen
Auch heute dringen die Mörder in die Zelte hinein
Auch heute lodert an Sajjads Lager der Flammen Schein

Ungerechtigkeit wird auch heute dem Imam angetan
Zertrampelt wird noch heute der Körper des Imam
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala


7.
Auch heute ist nicht verjährt der Schmerz Sajjads
Auch heute liegen die Basare auf dem Wege Zainabs
Auch heute spricht die Unterdrückte vor den Massen
Auch heute prasseln Steine auf sie von den Straßen

Vor Durst sind auch heute viele Gesichter bleich
Und Sukaina eingekerkert im unterdrückten Reich
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala


8.
Auch heute wird der Wali al-Amr allein gelassen
Auch heute sich die Menschen nicht ein Herz fassen
Auch heute zeigt der große Schaytan Arroganz
Auch heute traut sich niemand zu nehmen Distanz

Der Satan erhebt wieder sein Haupt aus der Tiefe
die Feigen schreiben dem Imam wieder nur Briefe
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala


9.
Auch heute ruft ein Bin-Aqeel uns zum Imam
Auch heute verraten ihn die Heuchler ohne Scham
Auch heute hört man was Sayed Khamenei spricht
Auch heute hören die Kufiten auf seine Worte nicht

Das heutige Kerbala will uns nur darauf hindeuten
Wer Khamenei folgt, gehört zu Mahdis (a.) Leuten
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala


10.
Auch heute sind die Kufiten nur Zuschauer von Yazid
Auch heute weinen sie nur weil’s was zu weinen gibt
Auch heute verraten sie ihr einziges Obdach in der Not
Auch heute wollen stoßen Imams Vertreter in den Tod

Wer ist denn kein verfluchter Kufit, sondern treu
wer ist mit Hussain, denn Verrat ist mir nicht neu
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala


11.
Auch heute sollt ihr folgen dem Unfehlbaren Imam
Auch heute sollt ihr verteidigen die Lehren des Islam
Auch heute sollt ihr alles für Allah geben was ihr habt
Auch heute sollt ihr keine Angst haben vor dem Grab

Wenn ihr die Ghaybah des Masoum beenden wollt
Schafft ihr das nur, wenn ihr Sayed Khamenei folgt
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala


12.
Auch heute gibt’s eine Feder, die den Erhabanen liebt
Auch heute gibt’s den Imam der die Aufrichtigen liebt
Auch heute wird das Schwert nur mit Liebe besiegt
Auch heute ists jene Liebe, die nur Kerbala uns gibt

Oh Kerbala, hier sind Deine Treuen, rufe uns nun
Für Khamenei und Mahdi wollen wir alles Tun
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala
Wo seid ihr meine Treuen, ruft heute Kerbala






Unsere zwölf Imame

Unsere Imame sind zwölf an der Zahl
Von Ali bis Mahdi Gottes Auswahl
Wir lernen die Namen, kommt schnell alle her
Alle zusammen - es ist gar nicht schwer


Der erste Imam heißt Ali Murtadha
Der zweite Imam heißt Hassan Mujtaba
Der dritte ist Hadhrat Hussain Shahid
Der vierte heißt Imam Ali Zainul Abedin


Unsere Imame sind zwölf an der Zahl
Von Ali bis Mahdi Gottes Auswahl
Wir lernen die Namen, kommt schnell alle her
Alle zusammen - es ist gar nicht schwer


Der fünfte Imam heißt Muhammad Baqir
Der sechste Imam heißt Jafar Sadiq
Der siebte ist Hadhrat Musa Kazim
Der achte heißt Imam Ali Ridha


Unsere Imame sind zwölf an der Zahl
Von Ali bis Mahdi Gottes Auswahl
Wir lernen die Namen, kommt schnell alle her
Alle zusammen - es ist gar nicht schwer


Der neunte Imam heißt Muhammad Taqi
Der zehnte Imam heißt Ali Naqi
Der elfte ist Hadhrat Hassan Askari
Der zwölfte heißt Imam Muhammad Mahdi


Salawat



Gaza oh Gaza 2008


Gaza oh Gaza 2008
Was haben sie nur mit dir gemacht
Zerbombt wurden ohne Warnung Deine Kinder
Wer wird diesen SChmerz jemals lindern?


Gaza oh Gaza 2008
Feinde der Menschlichkeit haben gelacht
Zivilisten einfach umgebracht
Mit einer so großen Übermacht


Gaza oh Gaza 2008
Was haben sie nur mit dir gemacht
Die Infrastruktur komplett zerstört
Ist dein Hilferuf denn ungehört?


Gaza oh Gaza 2008
Es gibt eine noch höhere Macht
Glaubensgegner glauben daran nicht
Es ist Gottes strahlendes Licht


Gaza oh Gaza 2008
Ein Gelehrter hat an dich gedacht
Die stillschweigenden verurteilt er
Beim Namen nennt er die Verbrecher


Gaza oh Gaza 2008
Was haben sie nur mit dir gemacht
Israels Gräueltat ist brutal
Für ehrliche Menschen eine Qual


Gaza oh Gaza 2008
Was haben sie nur mit dir gemacht
Das Schweigen manch arabischer Macht
Hat bisher Tausende umgebracht


Gaza oh Gaza 2008
Was haben sie nur mit dir gemacht
Das Schweigen ermunterte sie nur
Zu töten, misshandeln und Krieg pur


Gaza oh Gaza 2008
Was haben denn alle falsch gemacht?
Muslime in der Welt – ists nicht Zeit
Für Shia und Sunnah Einigkeit?


Gaza oh Gaza 2008
Das hier haben sie mit dir gemacht
Intellektuelle fühlen sich
Für Gaza gar nicht verantwortlich


Gaza oh Gaza 2008
Was haben sie nur mit dir gemacht
Wer sich für dich nun einsetzt heute
Gehört zu Badr und Uhuds Leuten


Gaza oh Gaza 2008
Was haben sie nur mit dir gemacht
Der Angriff auf dich ein Trauertag
Ein blutiger Jesu Geburtstag


Gaza oh Gaza 2008
Außer dem Gott gibt es keine Macht
Wir sind mit dir - Du bist nicht allein
Die Aufrichtigen der Welt vereint


Gaza oh Gaza 2008
Wir haben immer an dich gedacht
Boykottiert endlich den Zionismus
Er ist nichts als purer Rassismus


Gaza oh Gaza 2010
Werden wir heute den Mahdi seh‘n?
Allein Gott weiß wie die Zeichen steh’n
Das Ende aber wird gut ausgeh’n!



 
  Heute waren schon 1 Besucher (7 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=